my_glitterfee (my_glitterfee) wrote,
my_glitterfee
my_glitterfee

Kate im Stress und die Folgen

Guten Morgen! (:

Ich wollte mich hier mal ganz allgemein bei allen von euch entschuldigen, die bei Projekten wie z.B. daswaisenhaus mitmachen und wahrscheinlich gemerkt haben, dass ich diesbezüglich seit einigen Wochen einfach nichts mehr gebacken kriege. Ich bin seit November während den Werktagen ab 6 Uhr aus dem Haus (und in den 1 1/2 Stunden davor völlig damit beschäftigt, wach zu werden und mich anzuziehen) und erst gegen 18 Uhr wieder in der Stadt. Sobald ich mal zu Hause bin, muss der ganze Haushalt erledigt, die erste und einzige Mahlzeit des Tages verschlungen und geduscht werden (bei meinen Haaren dauert das ewig). Wenn ich dann irgendwann zwischen 22 und 23 Uhr fertig bin mit den lästigen Alltagspflichten, kann ich nur noch ins Bett fallen und bestenfalls noch ein paar Antworten mit dem Handy verschicken. An den Wochenenden ist normalerweise meine kleine Nichte über Nacht da und ich bin ganz mit ihr beschäftigt (und jetzt hat sie auch noch Laufen gelernt und wir haben noch keine der Treppen gesichert und sie rennt SO GERN und ich muss immer hinterher). Und irgendwo dazwischen will ich natürlich auch mal Freunde sehen oder wenigstens über das Handy mit ihnen kommunizieren, wenn nichts anderes drin ist.

Ich habe im ganzen November 2 1/2 Kapitel gelesen. Kein einziges Wort geschrieben. Ich habe es genau ein Mal geschafft, einkaufen zu gehen. In meiner Ecke stapeln sich Pakete, die längst hätten verschickt sein müssen. Auf dem Tisch liegt zu viel Papierkram.

Ich erzähle euch das nicht, weil ich Mitleid will o.ä. - seien wir mal ehrlich, mehr Zeit könnten wir sicher alle gebrauchen und ich weiss, dass viele andere locker doppelt so viel zu tun haben wie ich -, sondern weil ich einfach möchte, dass möglichst niemand glaubt, ich hätte bloss einfach die Lust und das Interesse an den Projekten verloren. So ist das wirklich nicht. Ich würde unglaublich gern täglich/fast täglich bearbeiten, was in meinem Posteingang landet, aber ich habe mich leider noch nicht genug an die Umstellungen gewöhnt, um das alles so anzugehen wie früher (da hatte ich zwar auch immer wieder Phasen, wo alles mit grösseren Abständen dazwischen bearbeitet wurde, aber die meiste Zeit war ich schon "da", würde ich sagen). Es wird nichts abgebrochen, versprochen, und weil es so wundervolle Glitterflittchen wie schmokschmok und tahitianmoon gibt, bin ich schon deutlich weniger gestresst und stehe weniger unter Druck. Ich hoffe einfach, ich kann bald genug "zurückkehren", um nicht ganz ohne euch dazustehen (:

Uuund meine Nichte schläft noch, jetzt kann ich hier noch ein bisschen was tun! Yay!

<3
Kate
Tags: 2014, glitterflittchen, kate
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

  • 0 comments